Weblog: Online-Untersuchungen in der Psychologie

Das Zentrum für psychologische Information und Dokumentation (ZPID) startet ein Weblog (kurz Blog genannt) zum Thema „Aktuelle Online-Untersuchungen in der Psychologie„. Das Trierer Fachinformationszentrum möchte künftig über Befragungen und Untersuchungen aus der Psychologie informieren, die überwiegend oder ausschließlich im Internet zu finden sind.

Programm soll Compliance von Rheuma-Kranken fördern

Die Compliance von Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) zu fördern, ist Ziel des Programms HELP. Denn gerade von RA-Patienten wird aufgrund der komplexen Behandlung ein hohes Maß an Disziplin gefordert. Das Programm besteht etwa aus Gesprächen mit speziell geschultem Praxispersonal, das auch regelmäßig die betreuten Patienten anruft. Kern des Programms ist ein Internetportal. Dort erhalten die Patienten zusätzliche Informationen zum Krankheitsbild und zur Behandlung.

Quelle: Ärztezeitung

Viele Jugendliche saufen, bis der Notarzt kommt

Die Zahl der Jugendlichen mit Alkoholvergiftungen ist deutlich gestiegen. So hat die Zahl der Alkoholvergiftungen bei Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen. Von 2000 bis 2004 stieg sie um 50 Prozent. Der Alkoholkonsum bei Jugendlichen gerät offenbar zunehmend außer Kontrolle. Die Innenminister von Bund und Ländern haben zudem für ein Verbot von Flatrate-Partys in Gaststätten mit unbegrenztem Alkoholkonsum zum Pauschalpreis plädiert.

Quelle: Ärztezeitung

Schmerzverarbeitung im Gehirn: Auch Gefühlszentren spielen mit

Ein Forscherteam um Dr. Bhavna Kulkarni von der Universität Manchester hat mittels PET untersucht, welche Gehirnstrukturen bei Arthrose- und experimentell erzeugten Schmerzen aktiviert werden. Durch Arthrose bedingte Schmerzen werden offenbar anders verarbeitet als experimentell ausgelöste Schmerzen.

Unter Arthrose- und Hitze-bedingtem Schmerz zeigten sich die bekannten Schmerzzentren des Gehirns in gleicher Weise aktiviert. Allerdings stellte sich heraus, dass beim Arthroseschmerz darüber hinaus auch Cingulum, Thalamus und Amygdala aktiviert sind. Diese Regionen des Gehirns sind üblicherweise für Emotionen zuständig.

Fazit: Bei der Erprobung neuer Analgetika genügt es nicht, deren Effekte auf künstlich erzeugte Schmerzen zu testen. Arzneien gegen Arthroseschmerzen müssen möglicherweise auch die Emotionszentren des Gehirns erfassen.

Quelle: Ärztliche Praxis

Bei Panikattacken ist man nicht automatisch berufsunfähig

Wer im Job Angstzustände oder Panikattacken erleidet, erhält nicht automatisch Geld von der Berufsunfähigkeitsversicherung. Das berichtet die Zeitschrift „OLG-Report“ unter Berufung auf einen Beschluss des Saarländischen Oberlandesgerichts (OLG) Saarbrücken. Der Versicherte müsse vielmehr alles ihm Zumutbare unternehmen, um die Situation in den Griff zu bekommen. Dazu zählten beispielsweise die Aufnahme einer ärztlichen Behandlung oder die Einnahme von Medikamenten (Az.: 5 W 220/06-64).

Quelle: Ärztliche Praxis

Brustkrebstherapie: Zu wenig Info für Patientinnen

Drei Viertel der Brustkrebspatientinnen nicht über Rezidiv-Risiko aufgeklärt

Die meisten Frauen, die an Brustkrebs leiden, werden zu wenig in Therapieentscheidungen miteinbezogen und nicht ausreichend über ihre Krankheit aufgeklärt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle europäische Studie der GAEA Initiative in „The Breast“. Die Forscher befragten 547 Frauen in neun europäischen Ländern, die sich nach einer Brustkrebs-Operation einer Hormon-Therapie unterzogen.

Quelle: Ärztliche Praxis

Subjektives Schmerzempfinden spiegelt sich im Gehirn wider

Wie sich subjektive Unterschiede in der Schmerzwahrnehmung in den Aktivitäten des Gehirns widerspiegeln, konnten Forscher in einer aktuellen Untersuchung zeigen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie in Fachjournal „PLoS Biology“. Continue reading ‚Subjektives Schmerzempfinden spiegelt sich im Gehirn wider‘

Reha-Tag 2007 am 22. September 2007

Der Deutsche Reha-Tag hat in den vergangenen drei Jahren die Leistungsfähigkeit der Rehabilitation in der Öffentlichkeit erfolgreich präsentiert und zu einer noch stärkeren Zusammenarbeit aller an der Rehabilitation beteiligten Akteure geführt.

Das Motto des Reha-Tages 2007 lautet: REchtzeitig HAndeln – Reha vernetzt.


weitere Infos: www.rehatag.de

Baden-Württemberg – Tag der Angestellten Psychotherapeuten – 30.06.2007

Der diesjährige Landespsychotherapeutentag Baden-Württemberg wird ganz im Fokus der angestellten Psychotherapeuten stehen. Continue reading ‚Baden-Württemberg – Tag der Angestellten Psychotherapeuten – 30.06.2007‘

4. Bundeskongress für Rehabilitation und Teilhabe

Am 7.-8. November 2007 findet in Nürnberg (Messezentrum) der 4. Bundeskongress für Rehabilitation und Teilhabe statt. Der Kongress steht unter dem Motto Von der Rehabilitation zur Teilhabe. Der Kongress wird von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR), dem Freistaat Bayern und der Bundesregierung veranstaltet. Continue reading ‚4. Bundeskongress für Rehabilitation und Teilhabe‘